Worum es geht

Bereits letztes Jahr haben wir im Rahmen des Black Fridays eine Spendenaktion gestartet, bei welcher wir insgesamt CHF 200.– an die Fachstelle für Gewaltbetroffene in Schaffhausen sammeln konnten. Dieses Jahr möchten wir dies weiterführen und haben daraus eine Spendenaktion zu Weihnachten gemacht. Wir werden an die Gassenküche Schaffhausen spenden, eine Organisation des VJPS, in welcher Menschen aus der Region Schaffhausen täglich eine günstige und ausgewogene Mahlzeit erhalten.

Vorstellung der Gassenküche

Sei unser Gast!
Die Menschen, die in die Gassenküche Schaffhausen kommen, nennen wir Gäste.
Wir kochen für sie. Und ein Mittagessen zu kochen ist unser Auftrag in der Gassenküche.

Wir sind eigentlich keine Therapeuten, Sozialarbeiter, Beistände, Anwälte, Sozialdiakonen, Pfarrer, Steuerkontrolleure oder Berater, daher nennen wir unsere Besucher*Innen auch nicht: Klienten, Patienten oder Gemeindemitglieder. Wir sind Köchinnen mit Rüstzeug, um unsere sensible Gästeschar und Helfer zu empfangen und zu bekochen oder bei der Arbeit zu unterstützen.

Unsere Gäste sind Menschen, die ein kleines Budget haben, sich sozial einsam fühlen, an physischen wie psychischen Beeinträchtigungen leiden, Suchthintergründe mitbringen, an Altersarmut leiden. Alle haben ihren Rucksack, die zu uns kommen, sind freiwillig bei uns zu Gast. Wir haben eine etwas speziellere Hausordnung und darin ist festgehalten, was bei uns geht und was nicht. Wir müssen unsere Gäste immer wieder daran erinnern. Gassenküche-Brauch ist auch, dass wir uns alle duzen: Gäste, Köchinnen, Helfer, Spender. Das schafft Vertrauen. Unser Ziel ist es, eine Beziehung aufzubauen – klein, aber fein – und ein willkommenes Ambiente schaffen mit eben sehr niederschwelligen Mitteln.

Natürlich ist nach oben viel Luft! Obwohl wir niederschwellig arbeiten, kommen täglich Herausforderungen auf uns zu, die bei weitem nicht einer normalen Beiz/Restaurant entsprechen. Und «Gast ist König» gilt auch hier nur, solange sich die Gäste einigermassen «benehmen».

Gast oder Gästin? Gästin klingt auch in unseren Ohren ungewohnt, steht aber als feminines Pendant zu Gast im Duden. Im Allgemeinen wird das Wort Gast bzw. Gäste als geschlechtsneutraler Oberbegriff empfunden, vergleichbar dem Wort Person. Zur Etymologie des Wortes «Gast» gibt der Duden ursprünglich Fremdling an. Als Gast gilt heute auch eine Person, die unentgeltlich oder gegen Entgelt beherbergt, bewirtet oder befördert wird. Und somit finde ich die Bezeichnung für unsere Gäste in der Gassenküche genau richtig!

Wenn uns ein neuer Gast aufsucht, wird er bei uns persönlich empfangen, wir stellen uns mit Namen vor und erklären, wie es bei uns läuft. Die angesprochenen Fremden stellen sich daraufhin auch mit Namen vor und schon ist ein minimales Band geknüpft aus Anstand, Respekt, Toleranz und Gastfreundschaft.

Text von Judith Pallotta
Betriebsleiterin Gassenküche

Was wir tun

Wir spenden 10% des gesamten Verkaufserlöses, der während der Zeit vom Montag, 11. Dezember bis und mit Sonntag, 24. Dezember 2023 generiert wird, an die Gassenküche Schaffhausen. Die Gesamtsumme der Spenden runden wir am Schluss noch auf einen schönen Betrag auf und kommunizieren den Gesamtbetrag, sowie das Spendenziel sowohl auf unserer Webseite, als auch auf unseren Social Media Kanälen.

Wie du unterstützen kannst

Deine Unterstützung gestaltet sich ziemlich simpel:
Von jeder Bestellung, die du in unserem Shop tätigst, werden 10% gespendet.
Natürlich hilft es uns, wenn du die Aktion deinen Freund:innen, Familie und Arbeitskolleg:innen weitererzählst, damit wir einen möglichst grossen Betrag spenden können. 

Weiterführende Links

Entdecke unsere regulären produkte

Upshirt Font SchwarzUpshirt Font Schwarz

Upshirt Font Schwarz

Ab SFr. 29.00
Upshirt Font WeissUpshirt Font Weiss

Upshirt Font Weiss

Ab SFr. 29.00
Upshirt weissUpshirt weiss

Upshirt weiss

SFr. 34.00
Upshirt schwarzUpshirt schwarz

Upshirt schwarz

SFr. 34.00
Upshirt PetrolUpshirt Petrol
Im Angebot

Upshirt Petrol

SFr. 34.00 SFr. 36.00